Basecamp Cloud Exit FAQ, Threads Infrastruktur, Macbook Build Times, MySQL Volltext-Suche, Jira Alternative Plane.so und mehr – allesnurgecloud #129

Willkommen zu allesnurgecloud.com – Ausgabe #129!

Ich hoffe, du hast dich über Weihnachten gut erholt – bei mir war jedenfalls Entspannung angesagt und deshalb gab es am 24.12. auch keine Ausgabe von Allesnurgecloud.
Dies ist die letzte Ausgabe von allesnurgecloud im Jahr 2023 – und auch die Letzte, die sonntags erscheint – ab Ausgabe 130 wird der Versand per E-Mail und auf LinkedIn dann immer montagmorgens erfolgen. Wenn du magst, kannst du den NL auch direkt auf LinkedIn abonnieren, das funktioniert bisher einwandfrei. Die nächste Ausgabe erscheint dann am 15. Januar, da ich jetzt erst einmal eine Woche im Urlaub bin.

Im Podcast „Happy Bootstrapping“ war in Folge 53 Claire Siegert, Gründerin der Online-Community businettes.com zu Gast. Businettes ist eine Community für Gründerinnen mit unterschiedlichen Angeboten, unter anderem der kostenlosen Community, Workshops, lokale Events und diverse Kurse in der Businettes Academy.

So, und nun wünsche ich dir einen guten Rutsch nach 2024 und viel Spaß mit den Themen dieser Woche.

allesnurgecloud.com ist ein kuratierter Newsletter mit Inhalten aus der Open-Source, Cloud und IT-Welt.
Für weiteren Content folge mir gerne auf Twitter, Mastodon oder LinkedIn.

Möchtest du den Newsletter wöchentlich per E-Mail erhalten?
Einfach hier abonnieren:

508 Abonnenten sind schon dabei - Vielen Dank!

Please enter a valid email address
Diese E-Mail ist bereits registriert.
The security code entered was incorrect
Vielen Dank für Deine Anmeldung - bitte den Opt-In bestätigen.

Cloud Exit Update bei Basecamp

Nach diversen LinkedIn Artikeln, Twitter Beiträgen und sonstigem Feedback hat Basecamp CTO David Heinemeier Hansson die meisten Fragen, die ihn zum Cloud-Exit von Basecamp erreicht haben, in einer ausführlichen FAQ beantwortet.

Ein paar Auszüge:

  1. Werden die Cloud bzw. Hardware Einsparungen nicht durch ein größeres und kostenintensiveres IT/Ops Team ausgeglichen?
    Nein, das Team hat noch den gleichen Headcount als zuvor. Die Cloud benötigt ja immer auch Operationsleute – dass man in der Cloud ohne Ops/Admins auskommt, sei ein Trugschluss.
  2. Hätte Basecamp seine Cloud Rechnungen nicht weiter optimieren können?
    Hier sei man am Ende gewesen und hatte die Kosten bereits durch verschiedene Maßnahmen optimiert. DHH meint weiterhin, dass der Overhead bei anderen Firmen deutlich größer sein dürfte als bei Basecamp selbst
  3. Wäre Basecamp nicht günstiger zu betreiben, wenn es eine „Cloud-native“ App wäre?
    Cloud-native sei ein Marketing-Gag der Cloud Provider und laut DDH sei es in der Praxis weder günstiger noch einfacher zu betreiben
  4. Habt ihr nun eigene DataCenter gebaut und eigene Racks und Netzwerk Equipment am Start?
    Nein, haben Sie nicht. Die Hyperscaler mieten sich häufig auch nur ein, beispielsweise bei Equinix. Basecamp hat sich bei Deft eingemietet und bezieht dort Basisdienstleistungen wie Netzwerk, Firewalls, Loadbalancer, Racks und Klimaanlage.
  5. Ist die Cloud nicht „more reliable“ als das selber zu machen?
    Basecamp war zuvor in 2 Cloudregionen am Start und ist nun eben in 2 Regionen von Deft eingemietet. Hier gäbe es also keinen Unterschied.
  6. Ist die Cloud nicht „global“ schneller, wenn man ein internationales Produkt anbietet?
    Basecamp und vor allem der E-Mail Dienst Hey haben zuvor 2 Cloudregionen in den USA genutzt. Für den internationalen Traffic nutze man CDNs, das ist auch weiterhin so. Für den E-Maildienst Hey plant man mit einer zusätzlichen Region in Europa, die man auch von Deft beziehen wird. Bei Basecamp funktioniere das Geschäft aber auch so, dass man nicht 10 neue Server in den nächsten 30 Sekunden in Japan benötige – daher sei es vollkommen ok, mit einem Start in einer EU Region ein paar Wochen zu warten.
  7. Muss man nicht regelmäßig neue Server kaufen?
    Ja, alle 5 Jahre. Server können durchaus auch länger halten. Basecamp habe 600.000 $ für die Server ausgegeben und das Investment schnell eingespart
  8. Was ist mit „Demand Bursts“ und Autoscaling?Server sind mittlerweile unglaublich leistungsstark und dass ich in den letzten Jahren hier einiges getan hat, sollte bekannt sein. Man habe daher seine Infrastruktur total über provisioniert, sodass man hier keine Probleme erwarte. Würde man häufig mit 5-10 facher Last klarkommen müssen, so sei die Cloud eine Option. So hat AWS ja auch angefangen, mit diesem Argument für den Black Friday und Cyber Monday Sale. Man könne aber auch mixen, so DHH – „buy the baseline, rent the spike“. Die meisten würden eine solche Last aber nicht benötigen.

Am Ende beantwortet David noch die Frage, warum man überhaupt in die Cloud ging, wenn sie denn so teuer sei. Die Antwort in Auszügen:

Because we bought the marketing pitch. That it was going to be cheaper, easier, and faster. Only the last promise ever really came through for us…
But we spent years trying to unlock the savings from “economies of scale” and “ease of use”, but it just never really happened. The managed services still needed management. The advances from Moore’s Law rarely got passed on as savings.

Man habe aber eine Menge gelernt und die Prozesse optimiert – all dies könne man nun anwenden.

Auf Twitter fand am 21.12.2023 ein Twitter Spaces von Kelsey Hightower statt, in dem er 2,5 Stunden mit DHH über den Cloud-Exit gesprochen hat. Du kannst das heute noch nachträglich anhören – die ersten 3:40 sind „Still“, dann geht es direkt los. Eine Zusammenfassung der 2,5 Stunden gibt es hier bei „The New Stack“.

The Big Cloud Exit FAQ

Meta: Infrastruktur von Threads App

Na, hast du auch über die Weihnachtsfeiertage fleißig Threads getestet, die neue Social Media App aus dem Hause Meta?

Im Juli 2023 startete Threads weltweit und man konnte in den ersten 5 Tagen über 100 Millionen Sign-Ups vermerken. In der EU wurde es dann erstmal wieder gesperrt, bevor die App dann ohne Instagram Zwang kurz vor Weihnachten nochmals in der EU gelaunched ist.

Wie konnte das Meta Team die App so schnell skalieren? Zwei der Komponenten werden nun im Engineering Blog von Meta vorgestellt – ZippyDB, ein Key Value Storage und Async, eine asynchrone, Serverless Functions Plattform.

ZippyDB

Facebook/Meta nutzt viel MySQL (mit RocksDB als Storage Engine) für die Speicherung von relationalen Daten. ZippyDB ist das Gegenstück zu MySQL – in Zippy werden Key/Value Paare „highly distributed“ gespeichert. Für Threads sind das viele counterfeedstate Daten und Informationen für die Suche. Da ZippyDB schon lange bei Meta genutzt wird, können die Produktteams sich darauf verlassen, dass die Infrastruktur dahinter automatisch skaliert wird.
Bei Zippy funktioniert der Scaleout über shards, und auch ein „resharding“ ist möglich – also eine Neuverteilung der vorhandenen Daten.
ZippyDB wird seit 2013 bei Meta entwickelt – weitere Details zu ZippyDB findest du in diesem Blog-Artikel.

Async

Async ist eine Plattform für „Serverless functions“, die es ermöglicht, Datenberechnungen außerhalb von peak-hours durchzuführen. Async führt heute Billionen von Operationen pro Tag aus und läuft auf über 100.000 Hosts im Hause Meta.
Wofür wurde Async beim Threads launch genutzt?
Registriert sich ein neuer User für Threads, so wird ein Job in Async gequeued, der prüft, welchen Nutzern man auf Instagram folgt und den eigenen Feed dann entsprechend kuratiert und neue Followings vorschlägt. Das ist insbesondere spannend, wenn über 100 Millionen Nutzer in den ersten Tagen auf die Plattform kommen oder wenn „große Accounts“ den Switch zu Threads machen. Weitere Informationen und ein Video zu Async findest du in diesem Blog-Artikel.

Threads wurde innerhalb von nur 5 Monaten entwickelt – die Entwickler konnten auf vorhandene Tools und Prozesse zugreifen, was sicherlich ein großer Vorteil für einen solchen Launch darstellt. Mich findest du übrigens hier auf Threads – sag gerne mal „Hallo“.

How Meta built the infrastructure for Threads

Sponsored

„Die Braut in der Cloud mit KRUU und „We Manage“

Mit unserem Kunden KRUU und dem Cloud-Anbieter Gridscale haben wir eine ausführliche Case Study veröffentlicht (PDF Version).

Die Case Study beschreibt unseren ganzheitlichen Ansatz einer „Rundum-sorglos-Betreuung“ mit einem maßgeschneiderten Angebot und Unterstützung bei DevOps- und SRE Herausforderungen.
Benötigst du auch Hilfe im Bereich „DevOps“, individuelle Managed Server oder ein Backup für dein 1-Personen DevOps Team, dann lerne uns jetzt kennen oder schreib uns eine E-Mail.

Macbook Upgrade nach Detail-Analyse von Build Zeiten

Das Team von Incident.io nutzt aktuell mehrere Generationen der Apple MacBooks, mit M1, M2 und den neuen M3 Chips.
Nach Rückfrage eines Produkt-Engineers, ob denn nicht alle von einem M3 Chips profitieren würden, gab es vom CTO dir Aufforderung, die Sinnhaftigkeit eines Upgrades nachzuweisen.
Gesagt, getan – der besagte Entwickler verglich die Build-Zeiten des Go Monolithen auf allen 3 Plattformen mit unterschiedlichen RAM Konfigurationen. OpenAI half bei der Analyse der generierten Daten und schließlich erfolgte die Empfehlung, alle M1 User auf einen M3 Chip zu aktualisieren. MacBooks mit M2 Chip haben war auch einen Performancegewinn von einem Upgrade auf einen M3, dies sei aber preislich nicht zu rechtfertigen. CTO Pete Hamilton war begeistert von der Analyse und bestellte 10 neue Macbook Pro mit M3 Chip.

Tracking developer build times to decide if the M3 MacBook is worth upgrading

Open Source Jira Alternative Plane.so mit Rakenstart

Plane.so ist eine Open-Source Alternative zu Jira, Linear und anderen Projektmanagement Lösungen. Innerhalb eines Jahres hat man einen Rakenstart auf über 20.000 „Stars“ bei GitHub hingelegt und ist aktuell dort das beliebteste Projekt Management Werkzeug.

Im verlinkten Blog-Artikel beantwortet Plane CEO Vamsi Kurama, wie man das geschafft hat. Die Community spielte eine große Rolle – vor dem ersten Release holte man sich Feedback zu Features und den ersten geplanten Releases ein. Man ordnete die Roadmap neu und hatte damit die ersten Fans gewonnen.
Auch bei der Kommunikation der Release Notes gab man sich Mühe und analysierte, wie die User diese fanden und nutze dieses Feedback für die folgenden Releases.
Kanäle wie Reddit und Hacker News nutzte man nach ersten Fehlschlägen ebenfalls zu seinem Vorteil.
Beim Vorwurf eines Twitter Users, man hätte die „GitHub Stars“ gekauft, war dann die Community so loyal, dass sie selbst recherchierte und den Vorwurf widerlegen konnte.

Plane steht aktuell übrigens bei 21.300 GitHub Sternen – auch solch ein Artikel verlinkt man dann gerne, damit man sehen kann, was in einem Jahr möglich ist.
Laut der Plane Website scheint sich die ganze Planung und der Content Aufwand zu lohnen – Plane nutzen mittlerweile über 1000 Teams aus 100 verschiedenen Ländern – Chapeu!

How Plane, an open-source alternative to Jira, got to the #1 in project management on GitHub in less than a year

MySQL Volltext Suche erklärt

Mein Bruder Michi hat sich die aktuellen Optionen der MySQL Volltext Suche, den „Natural Language Mode“ und den „Boolean Mode„, in Verbindung mit dem ORM Doctrine mal genauer angeschaut. Damit das Ganze überhaupt funktioniert, benötigt die Tabelle einen zusätzlichen „FULLTEXT INDEX“ auf der abgefragten Spalte und schon kann es losgehen.

Gerade der „Boolean Mode“ sieht interessant und flexibel aus. Es muss nicht immer gleich Elasticsearch, SOLR oder Meilisearch sein, meint Michi am Ende – für einfache Suchvorgänge reicht die MySQL Volltest Suche komplett aus.

Full-Text Search with MySQL and Doctrine

Cisco übernimmt Isovalent – die Macher von Cilium

Nach der großen Splunk Übernahme in diesem Jahr folgte kurz vor Weihnachten noch ein „kleiner“ Zukauf im Hause Cisco.
Cisco übernimmt Isovalent, die Cloud-native Security Firma hinter dem beliebten eBPF basierten Network Stack cilium.

Über den Preis der Übernahme ist bisher nichts bekannt, Cisco hatte laut TechCrunch schon in der Series-A Runde 2020 (in Höhe von $29 Millionen Dollar) und in der Series B in 2022 (Höhe um die 40 Millionen Dollar) teilgenommen.

Thomas Graf, CTO und CO-Founder von Isovalent schreibt dazu im verlinkten Blog-Artikel:

Open source has become the way to standardize technology and cloud native infrastructure is no exception.

Neben Cisco ist cilium unter anderem bei Adobe und AWS im Einsatz. Isovalent hat zu cilium noch maßgeblich zum Kernel Filter eBPF und dem Open-Source-Projekt Tetragon beigetragen. Isovalent hat laut LinkeIn um die 160 Mitarbeitende und Büros in Cupertino und Zürich.

Cisco to Acquire Cloud Native Networking & Security Leader Isovalent

Linux Rootkit, LogoFAIL Firmware Attacke und iMessage Exploit

Ja, und auch zum Jahresende gibt es diverse Sicherheitslücken, die teilweise in der Urlaubszeit untergehen.
Deswegen hier kurz der Hinweis auf 3 interessante Angriffe:

  • Sicherheitsforscher der „Group-IB“ haben ein Linux Root Kit namens „Krasue“ gefunden, welches wohl seit 2 Jahren zumindest in Thailand aktiv verwendet wurde. Aktuell ist noch unklar, wie genau das Rootkit installiert wird – jedenfalls scheint es sich gut im System zu verstecken und dann auf einem UDP Port auf Kommandos zu warten
  • UEFI Bootfähige Linux und Windows Geräte können über manipulierte Bootlogos angegriffen werden – die Lücke namens LogoFAIL nutzt Schwachstellen in diversen Image Libraries aus und kann dann eine ausführbare Datei vor dem eigentlichen Boot-Prozess ausführen. Es gibt diverse CVEs und auch schon Hersteller Updates für das UEFI System.
  • In einem Talk auf dem 37C3 Kongress des CCC wurde ein interessanter iMessage Angriff auf iPhones vorgestellt. Über eine TrueType Lücke aus den 90ern, 2 Kernel Exploits, einen Browser Exploit und ein dubioses, undokumentiertes Hardwarefeature waren Angreifer vermutliche jahrelang in der Lage, iPhones von russischen Regierungsbeamten und Mitarbeitern der Firma Kaspersky abzuhören. Laut den Forschern konnten Mikro-Aufnahmen, Fotos und Ortsangaben unbemerkt nach Remote übertragen werden.
    Den kompletten Talk dazu kannst du hier beim CCC anschauen – heise.de zudem eine Zusammenfassung gepostet.

Stealthy Linux rootkit found in the wild after going undetected for 2 years

Schmunzelecke

„Lode Runner“, ein MS-DOS Spiel von 1983, ist nun als Browser-Game verfügbar – viel Spaß damit.

💡 Link Tipps aus der Open Source Welt

Stirling-PDF – lokale PDF Manipulations-App

Sitrling-PDF ist eine lokal betreibbare PDF Applikation, die beispielsweise PDFs in Bilder umwandeln kann, aus Bildern PDFs erstellen kann, PDFs merged, splotted, rotiert oeer komprimiert. Du kannst außerdem Passwörter hinzufügen, entfernen, Watermarks hinzufügen oder auch aus Markdown PDFs generieren. Alle Funktionen hier in der Übersicht.
Alles Dinge, für die man in der Regel mehrere Tools hat oder dubiose Webseiten besucht, die mit Werbung zugeballert sind.

https://github.com/Frooodle/Stirling-PDF

Heynote – Block basierter Text Buffer

Gehöst du auch zu den Entwicklern, die 42 ungespeicherte Atom/SublimeText/Notes Tabs geöffnet haben, um mal eben ein paar Code Schnipsel, Text oder ein paar Todos niederzuschreiben?

Dann hilft dir vielleicht Heynote – Heynote ist ein block-basierter Text Buffer, der dies alles in einem „Tab“ ermöglicht. Unter dem Mac drückst du einfach ⌘-Enter und ein neuer Block entsteht. Den Text von einem Block kannst du wiederum mit ⌘-A auswählen.
Heynote ist Open-Source und du bekommst das coole Teil für Mac, Windows und Linux – hier auf der Downloadpage – es gibt bereits eine Version 1.5.0 – ich bin mit der Empfehlung also „spät dran“.

https://github.com/heyman/heynote/

❓ Feedback & Newsletter Abo

Vielen Dank, dass du es bis hierhin geschafft hast!
Kommentiere gerne oder schicke mir Inhalte, die du passend findest.

Falls dir die Inhalte gefallen haben, kannst du mir gerne auf Twitter folgen.
Gerne kannst du mir ein Bier ausgeben oder mal auf meiner Wunschliste vorbeischauen – Danke!

Möchtest du den Newsletter wöchentlich per E-Mail erhalten?
Einfach hier abonnieren:

508 Abonnenten sind schon dabei - Vielen Dank!

Please enter a valid email address
Diese E-Mail ist bereits registriert.
The security code entered was incorrect
Vielen Dank für Deine Anmeldung - bitte den Opt-In bestätigen.


  • Neueste Beiträge

  • Neueste Kommentare

  • 1

    Share

    By About
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest

    0 Comments
    Inline Feedbacks
    View all comments

    allesnurgecloud.com

    © 2024 allesnurgecloud.com
    0
    Would love your thoughts, please comment.x